Deshalb wird der Kampf gegen Corona noch viele Jahre dauern

Die häufigsten Symptome von Corona sind: Vereinsamung, Depression, Verarmung, Alkoholismus, Adipositas, Verblödung, Herz-Kreislauf-Erkrankungen wegen Sportmangel, Soziophobie, Paranoia, Infektionen wegen geschwächtem Immunsystem und Angststörungen. Es sind deutschlandweit rund 83 Millionen Menschen betroffen.

Die zweithäufigsten Symptome von Corona sind: Erkältungssymptome, Schnupfen, verstopfte Nase, Fieber, Gliederschmerzen, manchmal Durchfall, Störung von Sinnen sowie zahlreiche Folgeerkrankungen. Auch das Sterberisiko ist nicht zu vernachlässigen. In Deutschland gab es bisher knapp 1,8 Millionen infizierte. Rund 0,035 Millionen hiervon sind verstorben. 87% der verstorbenen (mit oder an Corona) waren über 70 Jahre alt.

Gegen die zweithäufigsten Symptome gibt es jetzt einen Impfstoff. Wenn wir uns gemeinsam das Ziel nehmen, das Virus zu besiegen und als „Herde immun werden“, dann können wir diese Symptome besiegen. Doch im Kampf gegen die erstgenannten und häufigeren Symptome sehe ich derzeit keinen Fortschritt. Im Gegenteil: Durch irrationale und nicht-nachvollziehbare Beschränkungen wächst die Verzweiflung der Regierten immer mehr. Viele haben das Gefühl, die Regierung hätte die Kontrolle verloren und handelt willkürlich. Selbst wenn wir irgendwann die „zweithäufigsten Symptome“ im Griff haben, so werden wir noch eine lange Zeit mit den Kollateralschäden zu kämpfen haben. Wie stark sich dies auf unsere Lebensqualität und die Wirtschaft auswirkt, ist derzeit noch nicht absehbar. Im Moment bleibt uns nur die Selbstverantwortung. Jede*r Betroffene kann in seinem Mikrokosmos das Beste daraus machen. Wer sich auf den Staat verlässt, wird verlieren. Die Politik interessiert sich nicht für unsere Gesundheit – was für die Machthaber zählt, ist nur das Virus.

Blog unterstützen: Nutzen Sie bitte diesen Amazon-Link

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s